Ozon Therapie

OZON THERAPIE

- Hilft der Leber wesentlich bei der Entgiftung- Baut verstärkt Fette (Cholesterin und Triglyzeride) ab. Diese Fette sind bekanntlich ein wichtiger Schädigungsfaktor für die Blutgefässe (Herzinfarkt, Schlaganfall)- Verbessert wesentlich den Stoffwechsel der Zellen, den Motor der gesamten Energiegewinnung des Körpers. 

- Baut den Harnsäurespiegel, den Gichterzeuger und Schädigungsfaktor für die Gefässe, ab und senkt ihn deutlich

- Verbessert den Blutfluss, baut Durchblutungsstörungen ab und verhindert neue Störungen

- Reduziert die Verklumpungen der roten Blutkörperchen deutlich und verbessert damit den Sauerstofftransport und den Blutdurchfluss

- Vermehrt das Angebot von Sauerstoff für das Gewebe und führt damit zu einer erhöhten Aufnahme

- Tötet viele Arten von Bakterien, Viren und Pilzen ab und verhindert deren Neubildung

Anwendungsgebiete für Ozon-Therapie speziell für die ‘Hyperbare Ozontherapie’ (hier sind nur die wichtigsten genannt)

- Arthrosen aller Arten

- Arterienverkalkung der Herzkranzgefäße

- Sämtliche Leberschädigungen durch Alkohol oder Viren

- Durchblutungsstörungen der Arme, Beine (offene Beine) und des Gehirns

- Nachbehandlung bei Schlaganfall (auch bei Lähmungen)

- Rheumatische Erkrankungen z.B. Muskel- oder Gelenkrheumatismus, Hexenschuß, Ischiasbeschwerden

- Zu hohe Blutfette

- Zu hoher Harnsäurespiegel (Gicht)

- Verzögerte körperliche Erholung nach schweren Erkrankungen

- Bei Krebs als Zusatztherapie

- Hauterkrankungen verschiedenster Art (Akne, Ekzeme)

- Alle Augenerkrankungen welche auf Grund von Durchblutungsstörungen entstanden

- Migräne

- Viele Arten von Schwindelanfällen

- Allgemeine Abgeschlagenheit